23 Oktober 2012

Vinyl Cover

So ein bisschen wünsche ich mir den alten Plattenspieler und die Vinyl-Platten zurück. Dabei bin ich keiner von diesen Audiophilen, die meinen, dass Vinyl besser klingt oder Röhrenverstärker wärmer klingen oder die einzig echte und wahre Musik nur mit 79rpm von Schellack zu hören ist.

Nein. Diese blöden CDs sind so klein, dass man das Cover Art nur noch mit der Lupe angucken kann. Texte funktionieren in CD-Booklets nur in 5pt-Schrift. Wenn überhaupt Texte dabei sind. CDs sind prima. Die muss man nicht wie rohe Eier behandeln, kann sie mit der Wurzelbürste im Spülwasser saubermachen und die klingen immer gleich gut.

Die CD Booklets sind Scheiße. Aber so richtig.

Kommentare:

Matthias Hengst hat gesagt…

Hi Monty,

100% Zustimmung, genau das dachte ich, als ich vor drei Tagen im Stau stand, Pink Floyd The Wall im Autoradio lief und ich mich fragte "was singt der da genau"?

War wirklich fast unmöglich zu entziffern, was da im Booklet stand. Wobei ich natürlich zugebe, dass bei dem Album die Schrift als zusätzliches Erschwernis dazu kommt.

Auf der andern Seite - das Booklet hatte ich dabei, die Doppel-LP liegt zuhause, hilft dann auch nix, wenn man gerade im Auto sitzt :)

Viele Grüße, Cooles Blog, hat mich gleich mal motiviert, dieses Jahr doch nochmal mit Sport anzufangen, mal sehen ...

klaus hat gesagt…

Danke für die Blumen - und mit Kommentaren macht's doppelt Spaß