10 Juni 2018

Bass und Einrad

Normalerweise sollten diese beiden Hobbies eigentlich nur minimale Berührungspunkte haben. Mal vielleicht davon abgesehen, dass ich vor ein paar Jahren für einen Fotowettbewerb Bass auf dem Einrad gespielt habe. Aber sonst...

Ich habe es am Freitag mal wieder übertreiben müssen (ist ja nicht das erste mal) und habe bergab irgendwie den Kontakt zum rechten Pedal verloren. Natürlich bin ich dann recht heftig abgestiegen und habe mich tüchtig hingelegt - die Füsse habe ich einfach nicht mehr unter den Körper bekommen. Eigentlich war ich der Meinung, dass ich mich elegant abgerollt habe und erst nach 50 Metern ist mir aufgefallen, dass ich mir beide Handflächen geprellt hatte und nun die linke Hand fröhlich am Anschwellen war.

Natürlich war ich maximal weit weg von daheim und musste erst mal noch eine Stunde heimfahren. Nach erster Funktionsprüfung war die linke Hand noch voll beweglich - daheim hat auch noch Bass spielen funktioniert. Ist ja schön, wenn gleich abends Generalprobe für einen Auftritt im Danziger Stüble ist.

Tatsächlich war der Auftritt gestern dann auch toll - mit ein bisschen Kinesio-Tape war der Bluterguss gar nicht mehr zu spüren, inzwischen ist die Hand auch fast ganz abgeschwollen.

Das Danziger ist seit unserem letzten Auftritt dort nicht größer geworden - auf der Positiv-Seite steht aber die große Gastfreundschaft und die Tatsache, dass man aufgrund der großen Wärme den Bollerofen diesmal nicht angeheizt hat. Wir hatten einen Höllenspaß und haben alles gespielt, was wir so können und in den Zugaben haben wir dann noch gespielt, was uns bei der Generalprobe nicht eingefallen ist.



Publikum war leider etwas klein (gutes Wetter?), dafür aber hoch begeisterungsfähig. Ich habe den Eindruck, dass nicht nur wir Spaß hatten. Nach dem Konzert gab's dann auch nette Gespräche. Insgesamt hatten wir dann etwa 2½ Stunden reine Spielzeit, Mike Rophone von Dr. Drunk'n'Stoned hat Fotos gemacht und Beach Vampire komplett mitgefilmt.

Ach ja - der Nudelauflauf war auch lecker.
Kommentar veröffentlichen