01 Mai 2020

Einradstatistik April

Es geht vorwärts mit meinem Projekt 3000 - im April bin ich, bedingt durch das sehr schöne Wetter und Corona-Homeoffice extrem viel Einrad gefahren. An 30 Tagen im April bin ich 25 Touren gefahren - an zwei Tagen hatte ich einen fiesen Hexenschuss, an zwei bin ich ins Büro gefahren und hatte mal kein Homeoffice und an einem Tag hatte ich einfach keine Lust, weil es geregnet hat.

Das hat mich meinem 3000-Kilometerziel dann 540 km näher gebracht. Auf dieser Strecke habe ich eine Höhendifferenz von 5080m (rauf und wieder runter) zurück gelegt. Einen Tag und fast 21 Stunden saß ich dafür im Sattel.

Was hat's gebracht? Ich bin wesentlich fitter geworden - Teilweise muss ich bei Steigungen, die ich vor 2 Jahren nicht geschafft hätte noch nicht mal mehr aus dem Sattel. Die Strecken, die ich zum reinen Vergnügen fahre, werden immer länger. Die Anzahl der Pedallager, die ich über die Zeit kaputttrete, wird größer.