11 Dezember 2005

Abnehmen.

Es wird weniger. Jahrelang angefressene Kilos müssen auch in jahrelanger Kleinarbeit wieder abgenommen werden. Das Verblüffende: Mit Hungern kann man nicht abnehmen!

Klar, man kommt leicht auf die Idee: Wer zu viel frisst, nimmt zu, also nimmt man ab, wenn man hungert. Die Ernährungswissenschaft hat diese Milchmädchenrechnung ohne kritische Prüfung übernommen und uns damit gequält. Wer nicht abnimmt, frisst eben heimlich.

Der menschliche Körper scheint da aber doch etwas komplizierter zu sein und weigert sich, mit diesem einfachen Weltbild überinzustimmen: Wer nicht isst, geht auf Sparflamme und macht das Abnehmen zur Qual.

Inzwischen scheint dich eine Wende vollzogen zu haben: Ernährungswissenschaftler haben damit begonnen, ihre Dogmen einer wissenschaftlichen Prüfung zu unterziehen und kommen auf lustige Ergebnisse: Spinat enthält nicht mehr Eisen als andere Gemüse. Wer abnehmen will, muss ausreichend essen, ungezieltes Hungern führt hauptsächlich zu Muskelabbau. Wer viel Cholesterin ißt, muss keinen hohen Cholesterinspiegel haben.

Kleiner Tipp: versucht's mal mit einer Ernährungsberatung. Seit ich viel esse, nehme ich ab.
Kommentar veröffentlichen