01 Oktober 2012

Body Hacking Part I: Informationsbeschaffung

Abnehmen und Gewicht halten. Wie geht das? Ich bin ein Hacker. Ich mache es wie ein Hacker.

Wikipedia weiß eine Menge.
Ein Besuch beim Arzt kann nicht schaden:
  • Ich bin so weit gesund
  • Der Plan mit dem Abnehmen wird von ärztlicher Seite sehr begrüßt
  • Der Doc meint, dass Essen zu einem hohen Insulinspiegel führt, bei hohem Insulin kein Fett abgebaut werden kann. Also empfiehlt er möglichst hohe Abstände zwischen den Mahlzeiten
  • Beim Abbau von Fett entsteht Harnsäure, die ist aber nicht gesund. Man soll sehr viel trinken, um die Harnsäurekonzentration im Blut so niedrig wie möglich zu halten.
  • Der Grundumsatz muss gedeckt werden, um nicht in den Hungerstoffwechsel zu kommen.
Wie sieht es gerade bei mir aus (ok, ich nehme mal die Werte vom Anfang):
  • BMI: 34,7
  • WHtR: 0,65
  • Grundumsatz: 2.583,75kcal/d nach Mifflin-St.Jeor-Formel
  • 3 Mahlzeiten am Tag, dazwischen massenweise Bonbons oder Gummibärchen. Abends auch mal eine Tüte Chips oder Nüsse (zusätzlich)
  • Regelmäßge Heißhungeranfälle mit Schweißausbrüchen und Zittern
  • Bewegung: unregelmäßig Nordic Walking, Stahl Fatal Training
Wampe guckt raus
Hier guckt die Wampe raus
Fazit: Aua.

Als nächstes bestimmen wir die Angriffsvektoren.
Kommentar veröffentlichen