25 Juni 2009

Headcrash

Tja, mir ist das Laptop nur von einem Stuhl runtergefallen und schon geht der nächste fsck daneben. Offensichtlich hat der Laptop genau in dem Moment ein paar Bytes im spanabhebenden Verfahren gelesen. Also war ein kurzer Besuch bei Arlt angesagt, die praktischeiweise eine passende Platte auf Lager hatten - der Rest war eine sinnvolle Kombination eines SATA to USB Adapters, einer grml-CD und rsync. Nur 4 Stunden später hatte ich mein System wieder - minus ein paar Dateien, von denen ich aber eine Sicherung hatte.
Kommentar veröffentlichen