01 Juli 2006

Bi-Bi

Nachdem das abzusehen war, dass das wieder warm wird, bin ich heute mal direkt nach dem Frühstück losgeeinradelt, auf der Suche nach neuen Wegen. Dabei ist doch mal wieder eine wirklich schöne Tour herausgekommen, insbesondere der Weg von Bietigheim nach Bissingen war die lange Anfahrt wert.

Unterwegs gab es auch interessante Begegnungen mit Rollschuhfahrern (das Stück an der Enz entlang ist ein ausgewiesener Rollschuhweg) und Fahrradfahrern (eine ganze Familie, alle mit Helm!).

Dabei hat meine Tour so unkonzentriert angefangen, dass ich eigentlich überlegt habe, umzudrehen und mich faul aufs Sofa zu legen. Einradfahren kann manchmal einfach frustrierend sein. Schon beim ersten etwas schärferen Anstieg hat es mich zerlegt und auf dem ersten Feldweg gleich wieder. Dann bin ich auch noch ums Verrecken nicht bergauf aufs Rad gekommen, so dass ich drehen musste und bergab aufsteigen. Das folgende Wendemanöver war dann so anstrengend, dass es mich ein paar Meter weiter gleich wieder vom Rad geworfen hat.

Nach einer Weile hab' ich mich dann doch gefangen und es hat dann wieder ungemein Spaß gemacht. Vielleicht hätte ich gleich von Anfang an die Kopfhörer reinmachen sollen, wahrscheinlich hat mich die Musik wieder ins Lot gebracht. Ich war zu faul, den MP3-Player mit neuer Musik zu füllen, also gab's weiter David Sylvian. Heute mach' ich noch was anderes rein, ich brauche mal wieder ein bisschen Abwechslung.

Inzwischen habe ich mich auch von der allgemeinen Fußballeuphorie in Deutschland anstecken lassen, ich habe gestern Nachmittag tatsächlich das ganze Spiel Deutschland - Argentinien angesehen. Das hat tatsächlich Spass gemacht... Es geschehen noch Weichen und Zunder.
Kommentar veröffentlichen