09 Juni 2006

Wen interessiert's?

Das epochale Spiel der Fußballweltmeisterschaft ist gerade am laufen und ich Banause folgere haarscharf: alle gucken WM, dann können die mir schon nicht im Weg herumlaufen und fahren. Also wieder die Flower Kings auf die Schmalzpfropfen, Helm drauf und ab dafür.

Tatsächlich: kaum jemand unterwegs und bei herrlichem Sonnenschein geht's runter am Freibad vorbei zum Schloß Monrepos, um den See herum und dann wieder den Berg rauf bis zum Favoritepark. Die drei Hundebesitzer unterwegs sind nachsichtig mit mir und springen gar lustig aus dem Weg, wenn ich die unter dem Fusion Saddle montierte Klingel betätige. Das aggressive Summen des Mountainbike-Reifens tut das seinige, um die Fußgänger zu erheitern. An dem leicht fettleibigen Herrn in den besten Jahren auf dem riesigen Einrad kanns sicher nicht liegen...

Heute ist mir wurst, dass man Samstags, Sonn- und Feiertags nicht im Favoritepark Rad fahren darf (die Macher des Schildes am Eingang haben dummerweise nicht Fahrradfahren verboten, sondern das Fahren aller Räder. Da kann ich mich nicht rausreden!), ausser Eichhörnchen, Hirschen und 2 verliebten Pärchen begegnet mir niemand.

Am anderen Ende angekommen, entschließe ich mich, nicht auch noch durch Ludwigsburg zu fahren, also neben der B27 entlang wieder zurück nach Eglosheim und dort auf dem schnellsten Weg heim.

Hurra: Wir haben gewonnen, 4:2 und die ersten Idioten heizen jetzt dauerhupend durch die Lande. Hoffen wir mal, dass dieser Ausbruch von Lebensfreude nach Einbruch der Nacht mal ein Ende hat. Fußball könnte mir so prima am Allerwertesten vorbeigehen, wenn's da nicht die feiernden Fans gäbe...
Kommentar veröffentlichen